Angebote zu "Georg" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Wagner:Streifzüge in das Gebiet der deu
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.03.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Streifzüge in das Gebiet der deutschen Sprache, Titelzusatz: eine Zusammenstellung deutscher Wortfamilien, Autor: Wagner, Georg, Verlag: Hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 352, Informationen: Paperback, Gewicht: 538 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Anderegg Lorbeerkranz u Palmenzweig - Streifzüg...
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.06.2015, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Streifzüge im Gebiet des poetischen Lobs, Autor: Anderegg, Johannes, Verlag: Aisthesis Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bibel // Conrad Celtis // Friedrich Gottlieb // Geistliche Dichtung // Georg Rodolf // Gesangbuch // Goethe // Goethes Faust // Herder // Horaz // Jacob Balde // Johann Gottfried // Johann Wolfgang // Klopstock // Knabe Lenker // Lorbeerkranz // Lyrik // Martin // Opitz // Palmenzweig // Pegasus // Pindar // Weckherlin, Produktform: Kartoniert, Umfang: 295 S., 5 Illustr., Seiten: 295, Format: 2.4 x 21 x 14.5 cm, Gewicht: 441 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Seeßlen, Georg: Liebe und Sex im 21. Jahrhundert
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Liebe und Sex im 21. Jahrhundert, Titelzusatz: Streifzüge durch die populäre Kultur, Autor: Seeßlen, Georg, Verlag: Bertz + Fischer // Bertz und Fischer, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesellschaft // Familie // Frau // Sexualität // Paar // Partner // Partnerschaft // zwischenmenschlich // Populärkultur // Trivialkultur // Sex // Film // Geschichte // Kritik // Rezeption // Theorie // Analyse // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Medientheorie // Medienwissenschaft // Sozialwissenschaften // Internet und digitale Medien: Kunst und Performance // Sex und Sexualität // soziale Aspekte // Politik und Staat, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 378, Abbildungen: 140, Reihe: Sexual Politics (Nr. 2), Gewicht: 440 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Seeßlen, Georg: Liebe und Sex im 21. Jahrhundert
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Liebe und Sex im 21. Jahrhundert, Titelzusatz: Streifzüge durch die populäre Kultur, Autor: Seeßlen, Georg, Verlag: Bertz + Fischer // Bertz und Fischer, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesellschaft // Familie // Frau // Sexualität // Paar // Partner // Partnerschaft // zwischenmenschlich // Populärkultur // Trivialkultur // Sex // Film // Geschichte // Kritik // Rezeption // Theorie // Analyse // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Medientheorie // Medienwissenschaft // Sozialwissenschaften // Internet und digitale Medien: Kunst und Performance // Sex und Sexualität // soziale Aspekte // Politik und Staat, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 378, Abbildungen: 140, Reihe: Sexual Politics (Nr. 2), Gewicht: 440 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Sankt Georg Buch
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Sankt Georgbuch erschließt den innenstadtnahen Stadtteil Sankt Georg in sechs Spaziergängen. Neben einem Rundgang durch die Mitte des Stadtteils und drei Touren entlang seiner nördlichen, östlichen und südlichen Grenze sowie in Reichweite der Alster führen zwei weitere Spaziergänge nach Hammerbrook und in die nördlich angrenzenden Stadtteile Borgfelde, Hohenfelde sowie Teile Hamms. Die Streifzüge berichten u.a. von der historischen Keimzelle Sankt Georgs, seinen Kirchen, den Spuren, die Handwerk und Industrialisierung im Viertel hinterlassen haben, von alter und moderner Kunst, den für den Stadtteil bedeutsamen Krankenhäusern sowie grausamen mittelalterlichen Hinrichtungsritualen. Ergänzt werden die mit zahlreichen historischen und aktuellen Bildern illustrierten Rundgänge durch eine Chronik mit den wichtigen Ereignissen in der Geschichte Sankt Georgs, eine Rubrik "Leute aus Sankt Georg" sowie einen Adressteil mit gastronomischen und Einkaufsempfehlungen entlang des Wegs. Exkurse widmen sich u.a. der Gentrifizierung, der Prostitution, den Plänen zum nie realisierten "Alsterzentrum", dem Borgesch, dem schwulen Leben im Stadtteil sowie der alliierten Militäroperation "Gomorrha", die im Zweiten Weltkrieg ganze Wohngebiete im Hamburger Osten auslöschte.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Sankt Georg Buch
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Sankt Georgbuch erschließt den innenstadtnahen Stadtteil Sankt Georg in sechs Spaziergängen. Neben einem Rundgang durch die Mitte des Stadtteils und drei Touren entlang seiner nördlichen, östlichen und südlichen Grenze sowie in Reichweite der Alster führen zwei weitere Spaziergänge nach Hammerbrook und in die nördlich angrenzenden Stadtteile Borgfelde, Hohenfelde sowie Teile Hamms. Die Streifzüge berichten u.a. von der historischen Keimzelle Sankt Georgs, seinen Kirchen, den Spuren, die Handwerk und Industrialisierung im Viertel hinterlassen haben, von alter und moderner Kunst, den für den Stadtteil bedeutsamen Krankenhäusern sowie grausamen mittelalterlichen Hinrichtungsritualen. Ergänzt werden die mit zahlreichen historischen und aktuellen Bildern illustrierten Rundgänge durch eine Chronik mit den wichtigen Ereignissen in der Geschichte Sankt Georgs, eine Rubrik "Leute aus Sankt Georg" sowie einen Adressteil mit gastronomischen und Einkaufsempfehlungen entlang des Wegs. Exkurse widmen sich u.a. der Gentrifizierung, der Prostitution, den Plänen zum nie realisierten "Alsterzentrum", dem Borgesch, dem schwulen Leben im Stadtteil sowie der alliierten Militäroperation "Gomorrha", die im Zweiten Weltkrieg ganze Wohngebiete im Hamburger Osten auslöschte.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Straßenfotos. Hamburg um 1975
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Anfang der 1970er Jahre tauschte der junge Fotograf Thomas Henning die Kunstschule in Hamburg mit der Kaserne in der Provinz, aber schon bald aber trieb es ihn zurück und immer häufiger setzte er sich mit seiner Nikon F in den Zug nach Hamburg. Die Bilder in diesem Buch folgen dem Rhythmus dieser spontanen Streifzüge: ein Matrose in der Wandelhalle des Hauptbahnhofs, der Gang über geräumte Trümmergrundstücke in St. Georg, ein stolzer Portier vor dem Hotel "Vier Jahreszeiten" und die übernächtigten Gäste bei "Eier-Carl" auf dem Altonaer Fischmarkt. In einer Zeit, in der die deutsche Kunstfotografie sich strenge und serielle Sichtweisen erarbeitete und eine freiere Straßenfotografie weitgehend verwarf, nimmt die Fotografie von Thomas Henning Alltäglichkeiten ins Visier, zerlegt das Objektiv die Umgebung in Einzelteile und scheinbar zufällige Ausschnitte, aus denen die Stadt in der Dunkelkammer neu ersteht. Dieses Hamburg-Porträt macht vielfältige Spuren der späten Nachkriegszeit lesbar und verdichtet eine nur vordergründig subjektive Fotografie zum Dokument ihrer Zeit: Auf Trümmergrundstücken und vor hoch aufragenden Brandmauern zeigen sich proletarisches Leben und neue, alternative Lebensformen neben den Errungenschaften eines neuen Wohlstands. Selbstbewusst posieren die unterschiedlichsten Menschen inmitten einer verwilderten Stadtlandschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Straßenfotos. Hamburg um 1975
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Anfang der 1970er Jahre tauschte der junge Fotograf Thomas Henning die Kunstschule in Hamburg mit der Kaserne in der Provinz, aber schon bald aber trieb es ihn zurück und immer häufiger setzte er sich mit seiner Nikon F in den Zug nach Hamburg. Die Bilder in diesem Buch folgen dem Rhythmus dieser spontanen Streifzüge: ein Matrose in der Wandelhalle des Hauptbahnhofs, der Gang über geräumte Trümmergrundstücke in St. Georg, ein stolzer Portier vor dem Hotel "Vier Jahreszeiten" und die übernächtigten Gäste bei "Eier-Carl" auf dem Altonaer Fischmarkt. In einer Zeit, in der die deutsche Kunstfotografie sich strenge und serielle Sichtweisen erarbeitete und eine freiere Straßenfotografie weitgehend verwarf, nimmt die Fotografie von Thomas Henning Alltäglichkeiten ins Visier, zerlegt das Objektiv die Umgebung in Einzelteile und scheinbar zufällige Ausschnitte, aus denen die Stadt in der Dunkelkammer neu ersteht. Dieses Hamburg-Porträt macht vielfältige Spuren der späten Nachkriegszeit lesbar und verdichtet eine nur vordergründig subjektive Fotografie zum Dokument ihrer Zeit: Auf Trümmergrundstücken und vor hoch aufragenden Brandmauern zeigen sich proletarisches Leben und neue, alternative Lebensformen neben den Errungenschaften eines neuen Wohlstands. Selbstbewusst posieren die unterschiedlichsten Menschen inmitten einer verwilderten Stadtlandschaft.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot